Ausgehend von einem zunehmend digitalisierten Umfeld, in dem die Einflüsse der VUKA-Welt (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Ambiguität) Zuwachs erfahren, verändert sich die Arbeitswelt rapide. Die Bedürfnisse, Ideen und Anforderungen an die Arbeitgeber steigen und immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich mehr Flexibilität und Selbstverantwortung für ihre Tätigkeit. Wie können Energieversorger/Stadtwerke attraktive Arbeitgeber sein und gleichzeitig bestehende Mitarbeiter langfristig binden?

Durch die Entwicklung stark hierarchisch geprägter Strukturen in der Vergangenheit, müssen Unternehmen der Energiebranche derzeit ihre Organisation aktiv weiterentwickeln. Die Gestaltung einer neuen Organisationstruktur bietet die Möglichkeit, die Führungskräfte und Mitarbeiter unmittelbar bei der Umsetzung einzubeziehen.

Unser Vorgehen:
Mit einem mehrstufigen Ansatz nehmen wir in der gemeinsamen Arbeit verschiedene Perspektiven ein, um sowohl die Arbeitgeber- als auch die Arbeitnehmerseite, im digitalisierten Veränderungsprozess besser zu verstehen und diese individuell weiter zu entwickeln. Wir arbeiten in einem interdisziplinären Team aus Fach- und Methodenexperten zusammen, um Ihnen eine professionelles Coaching zu garantieren.

Bild















Gemeinsam mit Ihnen wollen wir einen individuellen Ansatz entwickeln, um Ihre Organisation und die MitarbeiterInnen in dieser Entwicklung zu begleiten. Gerahmt wird diese Idee von der New Work-Bewegung, welche mit einem veränderten Mindset einhergeht und die Mitarbeiterorientierung stärker in den Fokus rückt. Oft können bereits kleine Veränderungen in Teams, Abteilungen oder veränderten Arbeitsabläufen positive Wirkungen erzielen.

Ansprechpartner

Julia Maria Kühne, Leiterin Kompetenzfeld Unternehmensentwicklung & Organisation
Bild von Julia Maria Kühne

+49 341 98988-537

V-Card herunterladen

Studie "Arbeitswelten der Zukunft"

Mehr erfahren!