Assistance Dienstleistungen in der Energiewirtschaft


Assistance-Dienstleistungen als mögliches Leistungsangebot für Energieversorgungsunternehmen

Das Whitepaper ist als Weiterführung der 2015 veröffentlichten Studie „Kooperations- möglichkeiten zwischen Energie- und Versicherungswirtschaft“ einzuordnen. Es wurde untersucht in wie weit Kooperationen zwischen der Energie- und Versicherungswirtschaft genutzt werden können, um das Produktportfolio von Energieversorgern um das Thema Assistance-Dienstleistungen zu erweitern.

Rahmenbedingungen

Der wirtschaftliche Druck auf Energieversorgungsunternehmen (EVU) steigt seit einigen Jahren stark an. Dies führt dazu, dass die Unternehmen der Branche zunehmend auf der Suche nach neuen Geschäftsfeldern und neuen Geschäftsmodellen sind.

Ziel des Berichts

Fokussierung auf mögliche Kooperationsformen zwischen EVU und Assistance Branche sowie erste Erfahrungen aus dem deutschen Markt. Was sind die Ziele der Kooperationen, welche Produkte können angeboten werden und wie funktionieren diese? Außerdem sollen bestehende Probleme und Herausforderungen identifiziert und behoben werden.

Ergebnisse

Energieversorger sind nach wie vor auf der Suche nach neuen Geschäftsideen, Produkten und Diversifizierungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund sind EVU stark an Kooperationen mit der Assistance Branche interessiert und die Assisteure entdecken die EVU als interessante Kooperationspartner für einen gemeinsamen Geschäftserfolg. Bestehende Kooperationen sind immer Vertriebskooperationen, bei denen den Kunden der Energiewirtschaft weitere Dienstleistungen oder Assistance Leistungen angeboten werden. Die EVU profitieren unter anderem durch:

  • Steigerung der Kundenzufriedenheit durch ein erweitertes Angebot mit Mehrwertleistungen
  • Kundenbindung durch zusätzliche und exklusive Services
  • Steigerung der Marge durch zusätzliche Provisionseinnahmen

Expertengespräche haben auch aufgezeigt, aus welchen Gründen es bislang relativ wenige Kooperationen zwischen den beiden Branchen gibt. Diese liegen vorwiegend im fehlenden gegenseitigen Verständnis der Märkte und der Geschäftsmodelle. Obwohl viele Gespräche geführt wurden und vielen Produktmanagern der EVU Assistance Leistungen bekannt sind, wurden nur in einigen Fällen Kooperationen ins Leben gerufen.

Handlungsempfehlung

Kooperationen der beiden Branchen haben ein hohes Potential, um in Zukunft den Standard in der Energiewirtschaft zu bilden. Die bereits realisierten Kooperationen stellen Beispiele erfolgreicher Zusammenarbeit der beiden Branchen dar. Von Seiten der Assisteure gibt es hinreichende Erfahrungen zur Umsetzung einer Kooperation, wodurch das Risiko unvorhergesehener Probleme verringert wird. Die vertragliche Ausgestaltung der Kooperationen sind erprobt, die Prozesse getestet und die Abläufe optimiert. Die Assisteure haben dabei erkannt, dass eine flexible Anpassung an die Bedürfnisse der EVU wichtig ist. Nach Einschätzungen von Experten aus der Branche sind sowohl die Erlösmöglichkeiten als auch die Möglichkeiten zur Steigerung der Kundenbindung und -zufriedenheit realisierbar. Je nach Ausrichtung der EVU kann bei der Umsetzung auf zusätzliche Dienstleister zurückgegriffen werden.

Assistance umfasst Hilfe-, Notfall-, Problemlösungs- und ähnliche Service Dienstleistungen, wie zum Beispiel Pannendienst, Schlüsseldienst oder Wespennestentfernung. Auch Hilfe bei einem Rohrbruch, nach einem Einbruch und bei Cyber-Mobbing sowie Krankenrücktransporte aus dem Ausland werden von Assisteuren angeboten.

Ansprechpartner

Fabian Wohlfart, Leiter Kompetenzfeld Unternehmensentwicklung & Organisation
Bild von Fabian Wohlfart

+49 341 98988-522

V-Card herunterladen

Bestellformular

Hier downloaden

0,13 MB