Themenwelt Organisation der Zukunft

Themenwelt Organisation der Zukunft

Welche Probleme werden gelöst?

  • Entwicklung neuer Organisationsstrukturen für die Entstehung neuer Geschäftsmodelle 
  • Digitalisierung der internen Art zu arbeiten – Befähigung der Mitarbeiter
  • Klare Strukturen für Arbeitsweisen, Prozesse und Informationsflüsse

Welcher Nutzen wird erzielt?

  • Struktur, Transparenz, Effizienz für Adressaten, Nutzer, Kunden
  • Bedarfsgerechte  Organisations- und Personalentwicklung
  • Stärkung der fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit
Organisation der Zukunft

Neue Arbeitswelten

Welche Probleme werden gelöst?

  • Aufbrechen von starren Strukturen und  Silo-Denken aus Fachbereichen
  • Ausrichtung der Organisation an veränderten Bedürfnissen der Zusammenarbeit
  • Sichern von Wettbewerbsvorteilen: Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
  • Digitale Lösungen für die Selbstorganisation und das Arbeiten virtueller Teams

Welcher Nutzen wird erzielt?

  • Begleitung auf der Lernreise der digitalen Transformation
  • Entwicklung als moderner Arbeitgeber
  • Ganzheitliche Personal- & Organisationsentwicklung
  • Mobiles Arbeiten in virtuellen Welten

Wie gehen wir vor?

  • Entwicklung Zielbild: Werte/Vision/Mission
  • Workshop zur Verständnisentwicklung: Was steht auf der New Work Agenda?
  • Führungskräfte-Workshop
  • Roadmap zur (individuellen) Gestaltung der zukünftigen Arbeitswelt
  •  

Der Weg zur Gestaltung der zukünftigen Arbeitswelt

Neue Arbeitswelten
Nadine Horn
Bereichsleiterin Personal, Stadtwerke Jena GmbH
Durch den Workshop „Neue Arbeitswelten“ ist es gelungen, Führungskräfte für die Vielfältigkeit des Themas zu öffnen, weiter zu sensibilisieren und Neugier zu wecken. Dies ist gelungen durch die sehr gute Unterstützung durch Frau Kühne von den Energieforen Leipzig.

Prozessdesign

Welche Probleme werden gelöst?

  • Klare Strukturierung der Organisationen und Prozesslandschaft im Unternehmen
  • Automatisierung von analogen Funktionen und Prozessen
  • Förderung der fachbereichsübergreifenden Zusammenarbeit

Welcher Nutzen wird erzielt?

  • Effiziente Abläufe und Schnittstellenkommunikation
  • Zielgerichteter Einsatz von Ressourcen
  • Individuelle Prozesslösungen werden gemeinsam umgesetzt

Wie gehen wir vor?

  • Prozessanalyse
  • Prozessoptimierung
  • Prozessmodellierung
  • Prozesskostenrechnung

 

Produktportfolio Prozessdesign

Prozessdesign
Patrick Waltje
Leitung Finanzmanagement, mycity
Durch die gemeinsame Erarbeitung der Strukturen mit allen Stakeholdern wurde insgesamt ein gemeinsames Verständnis über alle Fachbereiche entwickelt, welches bereits nach kurzer Zeit zu einer Verbesserung der Abläufe geführt hat. Durch die Zusammenarbeit mit den Energieforen konnten bereits nach kurzer Zeit Verbesserungspotentiale gehoben werden.

Management Reporting

Welche Probleme werden gelöst?

  • hoher manueller Aufwand im Berichtswesen
  • viele Berichte jedoch nur „für die Schublade“
  • inkonsistente Berichtsdesigns

Welcher Nutzen wird erzielt?

  • erhebliche Reduzierung der Aufwände im Reporting
  • Berichte mit wirklich steuerungsrelevanten Inhalten
  • schlanke und intuitiv verständliche Reports

Wie gehen wir vor?

  • Quick-Check auf Basis von Berichtsauszügen
  • Befragung der Adressaten nach ihren Wünschen
  • Ableitung geeigneter Kennzahlen zur Steuerung
  • Verprobung verschiedener Designvorschläge

 

Unser Beratungskonzept

Beratungskonzept Management Reporting

Interne Ratings mit CredaRate Corporates

Was ist CredaRate Corporates?

Ihr internes Rating-Tool für eine umfassende Bonitätsanalyse von Firmenkunden zugeschnitten
auf die Energiebranche.

Welche Probleme werden gelöst?

  • Externe Ratings können nicht nachvollzogen werden
  • Kein Möglichkeit der Berücksichtigung von eigenen Kenntnissen (Softfacts) im Rating
  • Für kleine Gewerbekunden liegt oftmals kein externes Rating vor
  • Fehlender Fokus auf energiewirtschaftliche Besonderheiten beim Rating

Welcher Nutzen wird erzielt?

  • Vollständige Transparenz bei der Berechnung der Ausfallwahrscheinlichkeit
  • Abbildung von Unternehmensbeziehungen, Konzernverflechtungen & Haftungsverbünde
  • Rating für alle Geschäftspartner möglich
  • Automatisierte Erfassung der Bilanzdaten möglich

Wie gehen wir vor?

  1. Datenerfassung – Erfassung von Hardfacts und Softfacts
  2. Berechnung der Ausfallwahrscheinlichkeit
  3. Individuelles Reporting

 

Sie wollen mehr zu unserer Themenwelt erfahren?

Raphael Noack

Geschäftsführer

+49 341 98988-0
E-Mail schreiben