Seminar Risikomanagement in der Energiewirtschaft

Die Energiewirtschaft sieht sich in den letzten Jahren zunehmend mit sinkenden Margen und rückläufigen Ergebnissen, in einzelnen Fällen aber auch mit ungeplant hohen Verlusten bis hin zu Insolvenzen konfrontiert. Um zukünftig erfolgreich in liberalisierten Energiemärkten zu agieren und um letztendlich den langfristigen Erfolg eines Stadtwerks/Energieversorgungsunternehmens zu gewährleisten, spielt daher eine systematische und zugleich umfassende Erfassung, Bewertung, Steuerung und Kontrolle von unternehmerischen Chancen und Risiken eine tragende Rolle. Sie profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung des Referenten aus der Energiewirtschaftspraxis sowie aus der Wissenschaft.

15. - 16. März 2022
Ort: Seaside Park Hotel Leipzig | Richard-Wagner-Straße 7 | 04109 Leipzig
teilnehmen

Hintergrund und Aufbau des Seminars

Die Energiewirtschaft sieht sich in den letzten Jahren zunehmend mit sinkenden Margen und rückläufigen Ergebnissen, in einzelnen Fällen aber auch mit ungeplant hohen Verlusten bis hin zu Insolvenzen, konfrontiert. Um zukünftig erfolgreich in liberalisierten Energiemärkten zu agieren und um letztendlich den langfristigen Erfolg eines Stadtwerkes/Energieversorgungsunternehmens zu gewährleisten, spielt daher eine systematische und zugleich umfassende Erfassung, Bewertung, Steuerung und Kontrolle von unternehmerischen Chancen und Risiken eine tragende Rolle. Das Seminar bringt Ihnen die Materie praxisorientiert anhand von Beispielen und kleineren Fallstudien näher. Dabei werden sowohl aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse als auch Erfahrungen aus der Praxis des Risikomanagements in Stadtwerken/EVU eingebracht.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich vorwiegend an Neueinsteiger im Bereich Risikomanagement sowie an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmensbereichen, die Schnittstellen zum Risikomanagement aufweisen:

  • Controller
  • Energiehändler und Portfoliomanager
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Beschaffung, Vertrieb, Finanzen
  • Analysten
  • Leitern Finanzen
  • Leiter Treasury
  • Leiter Unternehmenssteuerung

Inhouse-Veranstaltung

Gern bieten wir Ihnen dieses Seminar auch als Inhouse-Veranstaltung exklusiv für Ihr Unternehmen an. In diesem Fall können wir gezielt Ihre Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf Umfang, Themenschwerpunkte und Form des Seminars berücksichtigen. Nehmen Sie dazu direkt Kontakt mit uns auf! Forenpartner der Energieforen erhalten Sonderkonditionen.

Agenda

Agenda
9:30
Tag 1
1. Der regulatorische Rahmen des Risikomanagements
  • Grundlagen des Risikomanagements in der Energiewirtschaft
  • Risiken im Zusammenhang mit dem europäischen Binnenmarkt
  • Der regulatorische Rahmen des Risikomanagements
  • Aufbau, Organisation und Errichtung eines Risikomanagementsystems
  • Das Risikomanagement Ihres Unternehmens - Standortbestimmung
  • Erstellung eines anforderungskonformen Risikoberichts nach KonTraG
2. Das fünfphasige Risikomanagement-System – Anwendung für Energieversorger
  • Festlegung der Risikopolitik
  • Methoden der Risiko-Identikfikation
    - Risiko-Inventur: Top-Down vs. Bottom-Up – Vorteile und Nachteile
    - Risikokategorien und Risikokatalog
  • Risikobewertung
    - Grundsätzliche Bewertungsmethoden
    - Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit
    - Herausforderung: Umgang mit qualitativen Risiken
    - Quantitativ relevante Risikokennzahlen
    - Problematik der Risikoaggregation und GuV-Auswirkungen
  • Risikosteuerung
    - Maßnahmen und Instrumente zur Risikovermeidung, -verminderung, -übertragung und -übernahme
    - Aufbau eines Frühwarnsystems und von Frühwarnindikatoren
    - Krisenkommunikation und -management
    - Balanced Scorecard und Risikomanagement als Bausteine eines integrierten 
      Managementsystems(Management Approach)
  • Risikokontrolle
    - Risikocontrolling
    - Risikoreporting: IT-Unterstützung mithilfe von Risk-Management-Informationssystemen (RMIS)
9:30
Tag 2
1. Praxisvortrag: Risikomanagement in der Energiewirtschaft
2. Spezifische Risiken der Energiewirtschaft
  • Marktrisiken und Möglichkeiten ihrer Steuerung
  • Kreditrisiken, der Know-Your-Customer-Prozess, externe und interne Ratings, Credit-VaR und Möglichkeiten der Risikosteuerung
  • Liquiditätsrisiken, Liquiditätsplanung und -steuerung
  • Operationelle Risiken
  • Risiken im Zusammenhang mit dem europäischen Binnenmarkt